Imperativ

0
114

Imperativ – Einleitung

Imperativ verwendet man, um eine oder mehrere Personen anzusprechen. Der Imperativ bedeutet auf Deutsch “Befehlsform” und wird nur in der 2. Person Singular/Plural und in der Höflichkeitsform verwendet. Gelegentlich können wir diese Aufforderungsform sogar auch in der 1. Person Plural (wir) verwendenMan kann mit dem Imperativ nicht nur AufforderungenBefehle oder Kommandos, sondern auch seine WünscheBitten oder höfliche Einladungen formulieren. Für die Personen du und ihr verwenden wir den informellen Imperativ und für die Höflichkeitsform Sie den formellen Imperativ.

Imperativ – Verwendung

Mit der Befehlsform können wir mit wenigen Wörtern formulieren, was eine oder mehrere Personen tun oder nicht tun sollen oder eventuell, was soll generell getan werden. Um höflicher zu sein, wird das Wörtchen bitte benutzt. Die Bedeutung lässt sich auch mit dem Ton bestimmen.

1. Bitten

  • Gib mir, bitte, mein Handy!
  • Helfen Sie mir, bitte.
  • Fahren Sie langsamer, bitte.

2. Anweisungen

  • Folgen Sie dem Reiseführer!
  • Drücken Sie den roten Knopf.
  • Seid aufmerksam! Die Dschungel ist gefährlich.

3. Anleitungen

  • Waschen Sie den Salat gut.
  • Geben Sie die Zutaten in der Reihenfolge wie angegeben in den Mixer.
  • Mischen Sie die einzelnen Zutaten miteinander.

4. Ratschläge

  • Trinken Sie weniger!
  • Denk mal nach!
  • Bewegen Sie sich regelmäßig.
  • Studieren Sie BWL, um erfolgreich zu werden!
  • Sei lieber leise, rate ich dir!

5. Appelle

  • Treten Sie zurück!
  • Novelliert das Gesetz!
  • Unterstützt die Armen!
  • Gehen wir!
  • Seien wir vorsichtig!
  • Halt an!

6. Warnungen

  • Mach das nicht!
  • Berührt die Schlange nicht!
  • Trinkt das Wasser lieber nicht! Es kann giftig sein.

7. Verbote

  • Fotografieren Sie hier nicht!
  • Spiel(e) nie wieder mit dem Jungen!
  • Heiratet oder ich spreche mit euch nicht mehr!

8. Kommandos

  • Bleib(e)!
  • Steh(e)!
  • Gib her!
  • Dreh!
  • Klatsch!

Imperativ – Bildung

2. Person Singular = Infinitiv ohne (e)n

Für die 2. Person Singular gilt, dass dem Infinitiv die Endung en entnehmen und wir bekommen den Imperativ. Wenn wir uns gehoben ausdrücken wollen, kommt bei manchen Verben noch ein e ans Ende. In der Umgagssprache wird es aber weggelassen.
Beispiele:
  • Steh(e)!
  • Sei vorsichtig!
  • Spiel(e) nie wieder mit dem Jungen!

2. Person Plural = Verbform in der 2. Person Plural

Den Imperativ der 2. Person Plural bilden wir mit der finiten Verbform in der 2. Person Plural, wobei wir das Pronomen weglassen.
Beispiele:
  • Kommt!
  • Seid pünktlich!
  • Unterstützt die Armen!

1. Person Plural = Infinitiv + wir

Den Imperativ der 1. Person Plural bilden wir mit dem Infinitiv und wir. Das Verb sein wird in diesem Fall als seien flektiert.
Beispiele:
  • Lernen wir gemeinsam!
  • Seien wir endlich zufrieden!
  • Machen wir, was wir müssen.

Höflichkeitsform Infinitiv + Sie

Den Imperativ der Höflichkeitsform bilden wir mit dem Infinitiv und Sie. Das Verb sein wird in diesem Fall als seien flektiert.
Beispiele:
  • Treten Sie zurück!
  • Seien Sie vorsichtig!
  • Waschen Sie den Salat gut.

Wichtige Ausnahmen

1. Unregelmäßige Verben, bei denen sich der Einlautvokal verändert:

Infinitiv Imperativ der 2. Person Singular
geben gib!
sprechen  sprich! 
helfen hilf!
lesen lies!
messen miss!
sehen  sieh!
nehmen nimm!

2. Unregelmäßige Verben, bei denen der in der 2. und 3. Person Singular vorkommende Umlaut in der Imperativform wegfällt:

Infinitiv Imperativ der 2. Person Singular
fahren Fahr!
halten Halt!
lassen Lass!
laufen Lauf!
schlafen Schlaf!

3. Verben mit der Endung -ern oder -eln:

Bei diesen Verben muss man im Imperativ eine Endung -e am Wortende hinzufügen, während das e in der Bindungssilbe fakultativ ist.

Endung  -ern:

Infinitiv Imperativ der 2. Person Singular
ärgern ÄrgereODER Ärgre!
bewundern BewundereODER Bewundre!
sich erinnern Erinnere dich! ODER Erinnre dich!
fordern FordereODER Fordre!
trauern TrauereODER Traure!
verhungern VerhungereODER Verhungre!
wandern WandereODER Wandre!

Endung  -eln:

Infinitiv Imperativ der 2. Person Singular
drängeln DrängeleODER Drängle!
handeln HandeleODER Handle!
lächeln LächeleODER Lächle!
regeln RegeleODER Regle!
verdoppeln VerdoppeleODER Verdopple!
vermitteln VerhungereODER Verhungre!
zweifeln ZweifeleODER Zweifle!

4. Verben mit dem Stammende auf -s und -z:

Infinitiv Imperativ der 2. Person Singular
essen Iss!
lesen Lies!
vergessen Vergiss!
tanzen Tanz!
gießen Gieß!

5. Die Verben seinhaben und werden:

Infinitiv Imperativ der 2. Person Singular
sein – du bist Sei!
haben – du hast Hab!
werden – du wirst Werde!

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here